Wie Bürger ohne Arbeit auch ein Darlehen erhalten

  Sie haben kurzfristig einen finanziellen Engpass? Sie planen jedoch eine Anschaffung und das Geld reicht nicht? Kein Problem mit einem Online-Kredit können Sie Geld leihen und Wünsche schneller erfüllen. Schnell und in wenigen Schritten können Sie einen Online-Kredit beantragen und Sie erhalten eine rasche Bestätigung per E-Mail.
Sie
bestimmen neben den Kreditbetrag, Laufzeit und wenn Sie wünschen die passende Kreditversicherung.

Ihre fünf Vorteile eines Onlinekredites:
• Schnell und bequem von
zu Hause aus beantragen.
• 24
stunden, somit rund um die Uhr verfügbar.
• Die Zinsen und Konditionen sind meist besonders günstige.
• Schnelle Kreditzusage
bereits in wenigen Minuten.
• Leicht und Sicher zu vergleichen.

Wünsche erfüllen und eine schwierige finanzielle Situation meistern oder finanziellen Spielraum schaffen, helfen kann ein Kredit. Optimale Chancen auf einen Kredit haben Sie, bei einer festen Anstellung und regelmäßigem Gehalt. Bei Arbeitslosigkeit ist es schwer einen Kredit zu erhalten.
Die Banken
legen Wert auf ein festes Einkommen, das ausreichend hoch ist.
Die
arbeitslosen Kreditnehmer sind für̈ Banken eine riskante Gruppe. Daher agieren Kreditinstitute bei einem Arbeitslosenkredit eher zurückhaltend, um das Ausfallrisiko gering zu halten. Das Arbeitslosengeld, wird, von den meisten Banken nicht als Einkommen anerkannt. Einen Arbeitslosenkredit erhalten arbeitslose nur bei speziellen Banken.

Beim Arbeitsamt einen Kredit für Arbeitslose beantragen?
Ist sogar der Lebensunterhalt durch mangelnde finanzielle mittel in Gefahr haben Sie die Möglichkeit, beim Arbeitsamt einen Kredit zu bekommen. Der kann jedoch nur zweckgebunden und für dringendes verwendet werden, wenn die Ausgabe durch das Arbeitslosengeld nicht gedeckt werden kann.
Selbst
ein Autokredit ist möglich, wenn Sie ohne Anknüpfung an öffentliche Verkehrsmittel wohnen und zur Arbeit pendeln müssen.
Die Konditionen für derartige Kredite sind dabei sehr günstig. Oft werden nicht einmal Zinsen verlangt und die Raten können auch individuell festgelegt werden.

Einen Arbeitslosenkredit bei P2P-Portalen?

 

Kredite von Privat bei P2P-Portalen ohne Einkommensnachweis kann eine attraktive Lösung sein.
Auch
wenn Sie einige Kreditanfragen von arbeitslosen Personen auf diesen Portalen finden, ist die Beschreibung oft nicht überzeugend und werden oft nicht finanziert. Denn auch private Anleger wollen das Geld wieder zurück.

Das zeichnet den Online-Kredit von Privat bei P2P-Portalen aus:
• Die Antragstellung ist rund um die Uhr möglich.
Die Kreditanfrage ist online von zu Hause durchführbar.
• Kreditsummen von 1.000 bis 50.000 Euro sind realisierbar.
• Bei einer Laufzeit von 12 bis 84 Monaten.
• Gute Chance auf ein Darlehen trotz nicht optimaler Schufa.
In nur wenigen Schritten den online Kredit beantragen, ohne Papierkram.
Geld Online ohne PostIdent verfahren.

 

Einen Rechner konsultieren!

 

Für Ihren Kredit fallen erst dann Gebühren an, wenn ein Kredit tatsächlich zustande kommt. Die Zinsen ergeben sich aus der Kreditlaufzeit und Ihrer Bonität. Dabei ist alles in den monatlichen Rückzahlengen enthalten.

Kostenlos sollte für Sie bleiben:
• Die
Anfrage und die Registrierung.
• Die Ermittlung
des Score und der Bonitätsinformationen.

 

Zinssätze im Überblick!


Der Zinssatz,
den Sie als Kreditnehmer zahlen.
Bewegt sich
je nach Score ab 3,2 %, 4,9 %, 6,9 % bis zu 15,9 % nominaler Zinssatz pro Jahr.

Die meisten Bankkredite fließen an Firmen für Unternehmensinvestitionen. Auch Selbstständige investieren meist mit Krediten in das unternehmen. Wenn jedoch Selbstständige einen Kredit für einen privaten Zweck benötigen wird es oft unerwartet schwierig.
Selbstständige haben mitunter Probleme einen Privatkredit zu bekommen. Selbst wenn, das Unternehmen Gewinn abwirft und ein gutes Einkommen vorhanden ist, sind Selbstständige als Kreditnehmer nicht so beliebt. Einige Banken lehnen es ab, einen Kredit für Selbstständige ohne Schufa zu vergeben oder verlangen höhere Zinsen. Reine Freiberufler haben es noch schwerer als Selbstständige ein Darlehen zu bekommen.

Die restriktive Kreditvergabe hat Gründe.

Kreditnehmer, bei denen die Rückzahlung der Raten problemlos erfolgen wird, bevorzugen die Banken. Die Streuung groß und das Kreditausfallrisiko gering halten, diese Sichtweise ist wirtschaftlich sinnvoll.

Ein geringes Kreditausfallrisiko gibt es bei regelmäßigem Einkommen in ausreichender Höhe. Der Bonitätsscore bei der SCHUFA sollte ebenfalls hoch sein. Ein Angestellter, im unbefristeten Arbeitsverhältnis mit ausreichenden Einkommen ist beliebt bei den Banken. Besonders dann, wenn der Kreditnehmer noch nicht durch negatives Zahlungsverhalten aufgefallen ist.

Anders ist die Situation bei Selbstständigen und Freiberuflern.
Auch wenn diese Gruppe über ein wesentlich höheres Einkommen verfügt, werden Selbstständige und Freiberufler oft als Kreditnehmer abgelehnt.
Die Einkünfte sind weder regelmäßig noch langfristig sicher. Das Einkommen hat Schwankungen im Jahresverlauf und ist von der Auftragslage abhängig.  Das Zahlungsverhalten der Kunden kann zu finanziellen Engpässen führen, wodurch die Liquidität gefährdet ist. Wenn die Kunden nicht oder verspätet zahlen, kann auch der Selbstständige Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht pünktlich nachkommen.

 

Harte Konditionen

Auch bei Arbeitslosigkeit kann manchmal ein Kredit erforderlich werden. Doch grade in solchen Fällen ist es sehr schwer, ein Darlehen zu erhalten. Die meisten Banken verweigern die Vergabe, denn schließlich besteht kein festes Einkommen mehr, dass im Fall der Fälle gepfändet werden könnte. Dennoch gibt es ihn aber, den Kredit für Arbeitslose. Doch wie kann er erhalten werden und welche Konditionen müssen hierzu vom Kreditsuchenden erfüllt werden?

Ein Kredit für Arbeitslose ist an strickte Konditionen gebunden. Der Kreditnehmer muss dabei ein Mindesteinkommen, welches aus dem Arbeitslosengeld gegeben ist, vorweisen. Zudem sollte er bis zu diesem Zeitpunkt über keine Schulden verfügt haben und somit eine unbelastete Schufa vorweisen können. Ist dies der Fall, dann ein Arbeitslosenkredit in der Regel vergeben werden. Allerdings werden sich die Summen in Grenzen halten, sodass die maximale Laufzeit des ALG I Bezuges nicht überschritten wird.

 

Kredit ohne Schufa für Arbeitslose?

 

An diesem Punkt muss klar differenziert werden. Ein Kredit ohne Schufa ist für Arbeitslose grundsätzlich möglich. Ein Kredit trotz Schufa allerdings nicht. Liegen hier negative Einträge vor, dann bleibt jede Kreditvergabe in der Regel verwehrt. Wer nur nicht wünscht, dass seine Daten an die Schufa gesendet werden, der hat in der Regel die gleichen Chancen, wie jeder Arbeitnehmer. Doch ist an dieser stelle durchaus Vorsicht geboten, denn man sollte ohne ein festes Einkommen schon erklären können, warum der Eintrag nicht in der Schufa erscheinen soll. Hierfür gibt es vielfältige Gründe, wie etwa ein Erhalten der Bonität, für den Fall, dass einmal eine neue Anschaffung wie ein Auto finanziert werden muss.

 

Kredit bei ALG II

 

Für alle ALG II Bezieher sieht die Lage allerdings schlecht aus. Da ALG II nicht gepfändet werden darf, besteht somit auch keine Möglichkeit, einen Kredit zu erhalten. Da der Regelsatz nur für das Lebensnotwendigste bemessen ist, kann von diesem in der Regel auch keine Kreditrate gezahlt werden. Daher lassen sich die meisten Banken auf ein solches Vorhaben nicht ein. Selbst ein Kredit im Ausland wäre in einem solchen Fall nicht möglich, da hier mindestens ein Einkommen in Höhe von 1.100 Euro nachgewiesen werden muss.

 

Wie erhält man einen Arbeitslosenkredit?

 

Bei vielen Banken – häufiger aber bei Kreditvermittlern – gibt es entsprechende Angebote. Der Antrag kann dabei einfach online, wie bei jedem anderen Kredit auch ausgefüllt werden. Auch die Bearbeitungszeiten und Fristen werden gleich gehandhabt, denn es handelt sich im Grunde um nichts anderes, als ein gewöhnliches Darlehen. Allerdings wird es zu anderen Konditionen vergeben, denn oftmals ist der Zinssatz deutlich höher, das es sich um einen Risikokredit handelt. Gibt es keinen Grund zur Ablehnung, wird der Kreditvertrag in der Regel auf dem postalischen Wege übersandt. Dieser muss dann nur noch unterschrieben und mittels Postident an die Bank oder den Anbieter zurückgesendet werden.

 

Vorsicht vor Ablauffristen

 

Allerdings sollte man sich um einen Arbeitslosenkredit recht bald bemühen. Die Laufzeit von ALG I beträgt nur ein Jahr, wobei danach unweigerlich die Beantragung von ALG II erforderlich wird. Wer sich mittels des Kredites eine kleine Selbstständigkeit aufbauen will, der sollte den Antrag also möglichst bald nach dem Eintreten der Arbeitslosigkeit stellen, um Ablehnungen durch eine zu geringe Laufzeit des ALG I zu vermeiden.